Granatapfel schälen

on

Granatapfelkerne sind lecker, aber um an die kleinen fruchtigen Leckerbissen zu gelangen, muss man den Granatapfel schälen… und leider sieht die Küche danach aus, wie eine Schlachterei…

Entkernen ohne „Blutvergießen“

Man findet immer wieder nützliche Tipps, wie halbieren und mit dem Kochlöffel auf die Rückseite klopfen, jedoch habe ich in den Weiten des Internets eine tolle Möglichkeit entdeckt:

Was brauchst du dafür? Eine große Schüssel oder hoher Topf.

  1. Granatapfel vierteln
  2. Schüssel mit Wasser füllen (sollte höher sein als die Viertel).
  3. Viertel ins Wasser legen und dort die Granatapfelkerne lösen.
  4. Kerne sind schwerer als Wasser, die weißen Trennwände leichter, deshalb schwimmen nur diese Oben.
  5. Trennwände absieben und Wasser abgießen.

Fertig. Hoffentlich ohne eine rote Küche.

5 Fakten zu der Frucht: Granatapfel

  1. Gilt als älteste Heilfrucht der Menschheit. Sie hat eine starke antioxidantische Wirkung. Also immer rein damit.
  2. Ursprünglich kommt er aus dem iranischen & indischen Raum, heute wird er am Mittelmeer und in Asien angebaut.
  3. Er kann auch in Deutschland in einem großen Blumentopf angebaut werden. Im Sommer windgeschützt im Freien, bevor es unter 0°C gibt sollte er jedoch ins Haus. Mehr Infos hier
  4. Die Früchte werden September – Dezember geerntet und reifen nicht nach. Reif klingen die Äpfel metallisch.
  5. Chefkoch listet zum Wort „Granatapfel“ 1920 Treffer auf. Unter den ersten 3 Treffern sind 2 Rezepte mit Alkohol.

Hoffe es hat euch geholfen! Ich würde mich freuen wenn Ihr mir Bescheid gebt falls Ihr die Schälmethode angewendet habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.