Melzura a la plancha

Gegrillter Seehecht mit frittierten Kartoffeln und Tomaten-Dip“ ist ein typisch spanisches Gericht und eines der Lieblingsgerichte eines ehemaligen Mitbewohners der es direkt aus Spanien mitgebracht hat.

Melzura a la plancha con patatas fritas y salsa roja

Zubereitungszeit: 30 min

Zutaten 2 Personen:

500g Seehecht

400g Kartoffeln

200g PassierteTomaten

Mehl

Chillis

Salz

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

2 Tomaten

Pfeffer

Paprika oder Chillipulver

Basilikum (getrocknet)

Olivenöl

Sonnenblumenöl/Frittierfett
Limettensaft

Eines der Lieblingsrezepte eines ehemaligen Mitbewohners, das er bei seinem Auslandssemester in Barcelona gelernt und mir vor einiger Zeit genau so aufgeschrieben hat:

  • Für die „Salsa roja“ werden zunächst die Zwiebeln und Tomaten klein gewürfelt. In einem kleinen Topf ein wenig Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebeln leicht anbraten bis sie glasig sind. Der Knoblauch wird gepresst und zu den Zwiebeln gegeben (Achtung: Der Knoblauch sollte nicht zu braun werden).
  • Anschließend wird der Topf mit den passierten Tomaten aufgefüllt und gut umgerührt. Das Ganze sollte dann bei geringer Hitze ca. 20 Minuten köcheln bis die Sauce schön dickflüssig ist.
  • Für diejenige, die es gerne scharf mögen: Chillischoten nach Bedarf klein schneiden und beimischen. Zum Schluss werden die Tomaten dazu gegeben und das ganze mit Basilikum, Pfeffer und Salz gewürzt (Anschließend noch ein bis zwei Minuten köcheln lassen).

  • Die Kartoffeln werden geschält und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten. In einer Pfanne ca. einen viertel Liter Sonnenblumenöl/Frittierfett erhitzen und die Kartoffeln frittieren bsi sie gold-braun sind. Die fertigen Kartoffel-Chips auf einer Küchenrolle abtropfen lassen um das überschüssige Fett zu entfernen. Mit Salz und Paprikapulver bzw. Cayennepfeffer gut würzen.
  • Der frische Seehecht wird in dicke Scheiben geschnitten, alternativ können auch Filets verwendet werden. Dann wird der Fisch im Mehl gewendet und anschließend in Olivenöl und Knoblauch kurz angebraten. (Knoblauch erst später dazugeben).
    Zum anrichten mit Salz und Limettensaft würzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.