Maiscremesuppe

Eine feine Kombination aus Mais und orientalischen Hackbällchen. Schon oft hab ich in Restaurants ein kleines Maiscremesüppchen zur Vorspreise gegessen und war oft überrascht, wie gehaltvoll und lecker eine Suppe sein kann.
Mir ist vor kurzem aufgefallen, dass ich die jedoch noch nie selbst gemacht hatte – das hat sich jetzt geändert.

Für 2 Personen als Hauptgang oder für 4 als Vorspeise

Zutaten für die Maiscremesuppe

1 Zwiebel
300g Mais
3 EL Olivenöl
500 ml Geflügelfond
200ml Sahne
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Ggf. Korianderrgrün

Zutaten für die orientalischen Hackbällchen

1 Brötchen vom Vortag
175 ml Milch
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 cm Ingwer
40g Butter
200g Rinderhackfleisch
1 Ei
Zermalene getrocknete Chilli
50g Butterschmalz
2-4 TL Kreuzkümmel (Cumin)
2-4 TL gemahlener Cardamom
Salz, Pfeffer
Zitrone

Zubereitung der Maiscremesuppe und der Hackbällchen

Milch erhitzen und das Brötchen darin einwachen.

Zwiebeln schälen & in kleine Würfel schneiden.
Die Hälfte der Zwiebeln im Olivenöl anschwitzen und den Mais dazugeben.
Nach 5 min. mit Fond & Sahne ablöschen.
15 – 20 min köcheln lassen

Zweite Hälfte der Zwiebeln in Butter dünsten.
Gehackten Knoblauch und Ingwer nach 2-3 min. dazugeben.
Mischung mit dem Rinderhack, eingeweichten Brötchen, Gewürzen und dem Ei vermischen.
Fleischmasse zu Bällchen formen und in Butterschmalz anbraten.

4 EL Mais aus der Suppe als Einlage nehmen.
Restliche Suppe mit dem Mixer pürieren.
(Feine Variante: Püriertes durch einen Sieb streichen)

Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Zahnstocher in die Bällchen stecken und zur Suppe mit Koriandergrün servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.